Train the Trainer

Aus dem Inhalt

Theaterpädagogische Methoden und Übungen aus der angewandten Improvisation sind inspirierende Helfer für die Arbeit mit kleinen und großen Gruppen, in Seminaren ebenso wie in der Einzelarbeit und im Coaching. Sie lockern auf, sind sehr interaktiv und bringen die Teilnehmer ins Denken, Fühlen und Handeln. Themen nicht nur mit dem Kopf zu verstehen, sondern sie emotional erleben und „be-greifen“ zu können, ist für eine nachhaltige und intrinsisch motivierte Arbeit von großer Bedeutung.

Je nach Einsatzbereich

  • Aktivierung und Auflockerung
  • Kennenlernen
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Spontaneitätstraining
  • Umgang mit Fehlern
  • Verantwortung und Führung
  • Fantasie, Kreativität und Innovation
  • Einfühlungsvermögen und Achtsamkeit
  • Kommunikation und Konflikte
  • Auftreten und Präsentieren
  • Status und Machtspiele
  • Team
  • etc.

bieten sich unterschiedliche Methoden der Theaterpädagogik und angewandten Improvisation an.

Ihr persönlicher Nutzen

Sie lernen eine Vielzahl an praktischen Übungen, Strategien und Spielen kennen und können diese anleiten. Im anschließenden Trainer-Labor haben Sie dann die Möglichkeit, einige Übungen selbst anzuleiten und herauszuarbeiten, worauf es bei der Reflexion ankommt.

Organisatorisches

Die Trainings sind in der Regel auf 12 Teilnehmer begrenzt.

Je nach Gruppengröße und Thema empfehle ich mindestens 2 bis 3 Trainingstage, um einen beständigen Erfolg zu erzielen.

Die Seminare finden in einem Seminarhotel oder vergleichbaren Räumlichkeiten statt.

Tagessatz und Konditionen gerne auf Anfrage. Fragen Sie mich danach.