Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie mich hier besuchen.

Lassen Sie mich Sie gleich mit auf eine kleine Reise nach Austin, Texas nehmen. Was Sie da erwartet?

Nun, wie jedes Jahr, fand auch 2014 der internationale Kongress der AIN (Applied Improvisation Network http://www.ainconference.org/) statt, diesmal im Herzen von TEXAS …. in Austin… Yeeehaaa! Ja genau, wir denken sofort an Ranchbesitzer mit Cowboyhütten und –stiefeln die uns in einem recht breiten amerikanischen Slang etwas verwunderliche Ansichten kundtun. Dazu große Trucks und jede Menge Kühe, stimmt’s?

„Keep Austin weird!“

Das alles gibt’s da auch tatsächlich, allerdings scheint AUSTIN anders zu sein als der Rest von Texas. Jede Menge offene Menschen und subtropische Vegetation, dazu jeden Abend tolle Livemusik aus den Clubs und Bars der sehr lebendigen Stadt. Und was die Sache noch besser macht … eine große innovative Community. Jede Menge Studenten, hippe Firmen (in Anlehnung an Silicon Valley wird Austin bereits Silicon Hills genannt) und der Stadtslogan „Keep Austin weird“ (haltet Austin eigenartig) tragen dazu bei, dass die Stadt weitläufig als sehr jung und dynamisch gilt.

AIN Conference 2014, Austin, Texas

Genau dort fand der AIN Congress vom 6.-9. November 2014 statt. Und ich kann nur sagen „Wow!“

So viele Leute auf einem Fleck, die alle vom Geist der angewandten Improvisation beseelt, ihre Inspiration und Überzeugung in ihren Jobs leben. Wie jedes Jahr, war es auch dieses Mal ein großes Austauschen von Methoden, Wissen und Erfahrungen angesagt. Besonders interessant war für mich zu sehen, in wie vielen unterschiedlichen Einsatzgebieten die angewandte Improvisation erfolgreich genutzt wird.

Heroic Improv

Neben dem Einsatz in Business Trainings, Universitäten und Reha-Einrichtungen, werden die Methoden auch immer häufiger in Krisengebieten unter dem Namen „Heroic Improv“ (Improvisation für Helden) eingesetzt, um Menschen bei der Bewältigung ihrer erlebten Traumata zu unterstützen und das, wie vielfach berichtet wurde, mit sehr gutem Erfolg! Menschen, die vollkommen ihres Lebenssinns und –muts beraubt wurden, waren nach einigen Stunden Improvisations-Workshop wieder so aufgerichtet, dass sie wieder fähig waren nach vorne zu sehen und dies auch wieder wollten. Die Kraft von Methoden der angewandten Improvisation überrascht und überwältigt mich immer wieder. Hut ab vor den Initiatoren dieser Projekte wie beispielsweise Gabe Mercado, Heroic Improvisation, Philippinen, (http://www.heroic-improv.com/home.html) und Pablo Suarez, Red Cross, Bosten, USA (http://tinyurl.com/kgn9gg2), die mit ihren Projekten für viele Menschen ihr Leben wieder lebenswerter gemacht haben. Danke dafür!

Angewandte Improvisation in Business SeminarenCowboygirl

Diese Kraft und Energie der angewandten Improvisation spüre ich auch immer wieder in meinen Trainings in Unternehmen. Dadurch, dass alle Teilnehmer sehr aktiv in die Seminargestaltung eingebunden sind, entwickelt sich ein emotionaler Bezug zu den Themen und eine intensive Arbeitsatmosphäre. Erfahrungen und Erkenntnisse, die während dieser Phase gewonnen werden, verankern sich besonders gut und lassen sich gut im Alltag wieder abrufen.

Diese Arbeit allein mit Worten zutreffend zu beschreiben, stellt mich immer wieder vor eine schwierige Aufgabe. Das Beste ist, es einfach einmal selbst auszuprobieren. Aber Vorsicht – es besteht Suchtgefahr! 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.